headerphoto
PDF Drucken E-Mail

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeines

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote der Freitag & Böker OHG erfolgen ausschließlich aufgrund der nachstehenden Bedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Entgegennahme der Ware und der Leistung gelten die Bedingungen als angenommen. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen.

Angebot und Vertragsabschluss

Soweit nicht schriftlich anders vereinbart, sind alle Angebote und Kostenvoranschläge freibleibend und unverbindlich. Der Vertrag gilt als angenommen, wenn der Kunde das Angebot mit Unterschrift, Firmenstempel und Datum bestätigt oder sonst eine Auftrag schriftlich erteilt.

Preise und Zahlungsbedingungen

Im Allgemeinen gelten die Preise zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses. Bei Lieferung per Post oder Spedition gelten die Preise zuzüglich Versandkosten. Wünscht der Kunde einen festen Reparaturpreis bedarf es eines schriftlichen Kostenvoranschlages der Freitag & Böker OHG. Bei Reparaturen ist eine Anfahrtspauschale fällig. Rechnungen sind innerhalb 7 Tage nach Rechnungsdatum netto zu begleichen.

Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware Eigentum der Freitag & Böker OHG.

Haftung

Schadensersatzansprüche, gleich aus welchem Grunde, insbesondere wegen Pflichtverletzung- soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt - und aus unerlaubter Handlung, sind gegenüber der Freitag & Böker OHG als auch gegen deren gesetzliche Vertreter sowie deren Mitarbeiter ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Vertragswesentlich sind Lieferung und Installation sowie Beratungspflichten, die dem Kunden die vertragsmäßige Verwendung des Liefergegenstandes bzw. der Leistung ermöglichen sollen. Ausdrücklich von der Haftung ausgeschlossen sind Software- und Treiberinstallationsarbeiten am PC des Kunden. Hierfür unterzeichnet der Kunde vorher eine Haftungsausschlusserklärung.

Schlussbestimmung

Auf die vertraglichen Beziehungen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.
Erfüllungsstandort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist Hannover, soweit nichts anderes bestimmt ist.
Sollte eine Bestimmung aus diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen und Vereinbarungen nicht berührt.